Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon
Nachschlagewerk mit aktuellen Nachträgen
Range argument is not in 1.2.3.4/24 or 1.2.3.4/255.255.255.0 formatRange argument is not in 1.2.3.4/24 or 1.2.3.4/255.255.255.0 formatRange argument is not in 1.2.3.4/24 or 1.2.3.4/255.255.255.0 formatRange argument is not in 1.2.3.4/24 or 1.2.3.4/255.255.255.0 format

BRAUSEWETTER, Artur (Friedrich Leon) Band XXVIII (2007) Spalten 207-241 Autor: Gunnar Anger BRAUSEWETTER, Artur (Friedrich Leon), evangelischer Theologe und Romanschriftsteller, * 27.3. 1864 in Stettin, † 26.12. 1946 in Heidelberg. Brausewetter entstammte väterlicherseits einer alten ostpreußischen Landfamilie und mütterlicherseits einem alten französischen Emigrantengeschlecht.



Nach seinem Abitur in Stettin studierte er in Berlin und Bonn, zunächst Jura, dann Philologie, schließlich evangelische Theologie und Philosophie. 1893 kam er als Diakon an die Oberpfarrkirche St. Marien in Danzig, der damals fünftgrößten Kirche der Christenheit. Seit 1908 wirkte Brausewetter hier als Archidiakon. Er war Vorsitzender des Danziger Zweigvereins des Evangelischen Bundes und Mitarbeiter der im Berliner Scherl-Verlag erscheinenden Tageszeitung "Der Tag", in der er die politischen und kirchlichen Zeitläufte kommentierte und theologische Neuerscheinungen besprach. -