Biographisch-Bibliographisches
Kirchenlexikon
Nachschlagewerk mit aktuellen Nachträgen

Autorinnen und Autorenverzeichnis

Gerl-Falkovitz, Hanna-Barbara

HANNA-BARBARA GERL-FALKOVITZ (geb. 1945) ist emeritierte Lehrstuhlinhaberin für Religionsphilosophie und vergleichende Religionswissenschaft an der TU Dresden. - Forschung: Phänomenologie; Religionsphilosophie; Anthropologie der Geschlechter. Kritische Gesamtausgabe von Edith Stein (ESGA), Freiburg: Herder, 2000 - 2012. Publikationen: Unerbittliches Licht - Edith Stein, Mainz: Matthias-Grünewald-Verlag, 1991; Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz, Beate Beckmann (Hg.): Edith Stein - Themen, Bezüge, Dokumente, Würzburg: Königshausen & Neumann, 2003; Hanna-Barbara Gerl- Falkovitz, Beate Beckmann-Zöller (Hg.): Die unbekannte Edith Stein: Phänomenologie und Sozialphilosophie, Frankfurt: Peter Lang 2006; Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz, René Kaufmann, Hans Rainer Sepp (Hg.): Europa und seine Anderen. Emmanuel Levinas, Edith Stein, Józef Tischner, Dresden: Thelem 2010. Weitere Monographien zu Guardini, zur Religionsphilosophie, zur Anthropologie der Geschlechter.

E-Mail: hanna-barbara.gerl-falkovitz(at)tu-dresden.de


Buchbeiträge

Erlösung im Schweigen - Edith Steins Konzeption mystischer Einsamkeit
Seite 19-46, in: Marco A. Sorace / Peter Zimmerling (Hrsg.),
Das Schweigen Gottes in der Welt
Mystik im 20. Jahrhundert
Nordhausen 2007

Leben als Habe oder Leben als Gabe? Dasein zwischen Verschuldetsein (an die Ahnen)
und Weitergabe (an die Kinder),
Seite 67-88, in: Tatiana Shchyttsova (Hg.),
In statu nascendi
libri nigri Band 13
Nordhausen 2012

Edith Stein zwischen Edmund Husserl und Thomas von Aquin, Seite 12-34,
in: Peter Volek (Hrsg.), Husserl und Thomas von Aquin bei Edith Stein,
AD FONTES Studien zur frühen Phänomenologie Band 2,
Nordhausen 2016