Biographisch-Bibliographisches
Kirchenlexikon
Nachschlagewerk mit aktuellen Nachträgen

Autorinnen und Autorenverzeichnis

Dopsch, Heinz

Prof. Dr. Heinz Dopsch geb. am 1. 11. 1942 in Wien, dort 1960 Abitur, anschließend Studium der Geschichte und klassischen Philologie, Promotion 1969 mit einer Dissertation über den steirischen Herrenstand. Von 1965-1968 Absolvierung des Ausbildungskurses am Institut für Österreichische Geschichtsforschung mit dem Abschluss MAS (Master of advanced studies). 1969 Assistent am Historischen Institut der Universität Salzburg, Lehrstuhl für
Österreichische Geschichte. 1978 Habilitation mit der Arbeit "Das Erzstift Salzburg im Mittelalter" für Mittelalterliche Geschichte und Vergleichende Landesgeschichte. 1980 Außerordentlicher Professor, 1984 Berufung auf den
neugeschaffenen Lehrstuhl für Vergleichende Landesgeschichte, 1991/92 Dekan der Geisteswissenschaftlichen Fakultät, 1992 Berufung auf den Lehrstuhl für Bayerische Geschichte des Mittelalters und Vergleichende Regionalgeschichte (abgelehnt), 2011 Emeritierung. Die Schwerpunkte der Forschungen lagen auf der Geschichte der Österreichischen Länder, der Bayerischen Geschichte, der Geschichte Friauls und Sloweniens sowie der Kirchengeschichte, der Stadtgeschichte, der Rechts- und Gesellschaftsgeschichte.

E-Mail: Heinz.Dopsch(at)sbg.at

Lexikonbeiträge:

Band XIII (1998) Spalten 1451-1455 Wlodislaus, Erzbischof von Salzburg (1237-1270)