Biographisch-Bibliographisches
Kirchenlexikon
Nachschlagewerk mit aktuellen Nachträgen

Autorinnen und Autorenverzeichnis

Großheim, Michael

Michael Grossheim, Promotion 1993; Habilitation 2000; Lehrstuhlvertretungen in Freiburg und Rostock; seit 2006 Professor für phänomenologische Philosophie an der Universität Rostock. – P: Von Georg Simmel zu Martin Heidegger. Philosophie zwischen Leben und Existenz, Bonn 1991; Ludwig Klages und die Phänomenologie, Berlin 1994; Ökologie oder Technokratie? Der Konservatismus in der Moderne, Berlin 1995; Politischer Existentialismus. Subjektivität zwischen Entfremdung und Engagement, Tübingen 2002; als Mitherausgeber: Rehabilitierung des Subjektiven. Festschrift für Hermann Schmitz, Bonn 1993; Gefühl, Geste, Gesicht. Zur Phänomenologie des Ausdrucks, Freiburg/München 2010; Phänomenologie und Kulturkritik. Über die Grenzen der Quantifizierung, Freiburg/München 2010; als Herausgeber: Wege zu einer volleren Realität. Neue Phänomenologie in der Diskussion, Berlin 1994; Leib und Gefühl. Beiträge zur Anthropologie, Berlin 1995; Perspektiven der Lebensphilosophie, Bonn 1999; Neue Phänomenologie zwischen Praxis und Theorie. Festschrift für Hermann Schmitz, Freiburg/München 2008; zahlreiche Aufsätze zur modernen Philosophie sowie Beiträge in Handbüchern und Lexika.

E-Mail: michael.grossheim(at)uni-rostock.de


Buchbeitrag

Heidegger und philosophische Anthropologie - Ein Überblick
Seite 93-107, in: Guillaume Plas, Gérard Raulet, Manfred Gangl (Hrsg.)
Konkurrenz der Paradigmata - Zum Entstehungskontext der philosophischen Anthropologie
Erster Teilband
Philosophische Anthropologie. Themen und Positionen, Band 4.1
Nordhausen 2011