Biographisch-Bibliographisches
Kirchenlexikon
Nachschlagewerk mit aktuellen Nachträgen

Autorinnen und Autorenverzeichnis

Cornehl, Peter

Peter Cornehl, geb. 11. November 1936 in Magdeburg, ist ein deutscher evangelisch-lutherischer Theologe und Hochschullehrer.
Er wuchs in Hamburg auf und studierte nach dem Abitur 1956 evangelische Theologie in Tübingen, Heidelberg, Wuppertal und Hamburg. Dort legte er 1962 das erste theologische Examen bei der Hamburgischen ev.-lutherischen Landeskirche und nach dem Vikariat 1968 das zweite theologische Examen und die Ordination ab.
Nach der Promotion 1966 in Mainz im Fach Systematische Theologie bei Wolfhart Pannenberg mit einer Dissertation zur neueren Geschichte der Eschatologie wechselte er zur Praktischen Theologie. Nach dem Wechsel war er seit 1966 wissenschaftlicher Assistent bei Hans-Rudolf Müller-Schwefe, später wissenschaftlicher Rat und Oberrat, 1971 Habilitation, Mitarbeit in der Studienreform (u. a. Hamburger Theologisches Propädeutikum). Von 1976 bis 2000 lehrte er als Professor für Praktische Theologie mit Schwerpunkt Homiletik und Liturgik und Universitätsprediger an der Hauptkirche Sankt Katharinen. 
Er schrieb zahlreiche Aufsätze und Lexikonartikel im Bereich Gottesdienst und Predigt. Nach der Emeritierung 2000 arbeitet in der Pfarrerfortbildung der Nordelbischen Kirche, bes. bei Entwicklung und Durchführung einer homiletisch-liturgischen Langzeitfortbildung weiter. Die Theologische Fakultät der Universität Leipzig verlieh ihm 2009 das Ehrendoktorat. Im Wintersemester 2008/2009 war er Fellow am Theologischen Forschungskolleg in Erfurt.

E-Mail: peter.cornehl(at)uni-hamburg.de


Buchbeitrag

Die Hamburger
Zwischen Studentenrevolte und Römerbrief

Seite 31-42, in: Hans-Christoph Goßmann, Oliver Stabenow, Gerhard Ulrich (Hrsg.),
„Einen anderen Grund kann niemand legen als den, der gelegt ist: Jesus Christus.“
Nordhausen 2018