Biographisch-Bibliographisches
Kirchenlexikon
Nachschlagewerk mit aktuellen Nachträgen

Autorinnen und Autorenverzeichnis

Henrix, Hans Hermann

Hans Hermann Henrix, Prof. Dr. h.c., geboren am 21. November 1941, mit Ursula Henrix, geborene Hermans, verheiratet. Eheleute Henrix haben drei Kinder. 1961-64 Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Albert-Magnus-Universität in Köln; Studium der Philosophie bzw. Theologie an der Philosophisch-Theologischen Hochschule St. Georgen in Frankfurt am Main (1964-66), an der Leopold-Franzens-Universität zu Innsbruck (1966-67) und der Westfälischen-Wilhelms-Universität zu Münster (1967-69) - dort u.a. bei Karl Rahner und Walter Kasper. 1969 theologisches Diplom.
1969-1970: Direktionsassistent der Bischöflichen Akademie des Bistums Aachen. 1970-1988: Dozent. 1988-2005: durch Bischof Dr. Klaus Hemmerle (1929-1994) ernannter Direktor der Bischöflichen Akademie. 2000-2005: Vorsitzender des Leiterkreises der Katholischen Akademien in Deutschland.
Der Schwerpunkt seiner theologischen Arbeit liegt im Bereich der Ökumene und hier besonders zu Fragen des Verhältnisses von Kirche und Christentum zum jüdischen Volk bzw. Judentum.
Seit 1977 ist er Mitglied des Gesprächskreises "Juden und Christen" beim Zentralkomitee der deutschen Katholiken. Von 1985 bis 1987 war Henrix katholischer Vorsitzender des Deutschen KoordinierungsRates der Gesellschaften für christlich-jüdische Zusammenarbeit. Seit 1979 ist er Mitglied der Arbeitsgruppe der Deutschen Bischofskonferenz "Fragen des Judentum" bzw. der Unterkommission für die religiösen Beziehungen zum Judentum. Von 1990 bis 2013 gehörte er der vatikanischen Delegation bei den offiziellen Treffen des Internationalen Verbindungskomitees zwischen der römisch-katholischen Kirche und dem jüdischen Volk an. Papst Johannes Paul II. ernannte ihn am 16. Januar 2003 zum Konsultor der Vatikanischen Kommission für die religiösen Beziehungen zu den Juden. Dieses Mandat erneuerte Papst Benedikt XVI. 2008 und dauerte bis 2013.
Am 25. Mai 2000 erhielt er vom Fachbereich Erziehungs- und Kulturwissenschaften der Universität Osnabrück den Ehrendoktor Dr. phil. h.c.. Am 13. Mai 2009 verlieh ihm der Rektor der Universität Salzburg auf Antrag des Zentrums für Theologie Interkulturell und Studium der Religionen (der Katholisch-Theologischen Fakultät) und des Zentrums für Jüdische Kulturgeschichte (Interdisziplinär und interfakultativ) aufgrund seiner "besonderen wissenschaftlichen Qualifikation" den Titel Honorarprofessor.
Im Wintersemester 2009/2010 übte er am Institut für katholische Theologie der RWTH Aachen eine Professurvertretung aus.
2013 im Sommersemester hatte er eine Gastprofessur an der Theologischen Fakultät der Universität Salzburg.
Er ist Autor von Büchern und Herausgeber einer Vielzahl von Büchern, hat mehr als 250 Artikel und Essays für internationale Zeitschriften und Sammelbände geschrieben. Er gehört dem Kreis der Herausgeber/innen der Zeitschrift "Kirche und Israel" an.

Prof. Dr. h.c. Henrix ist Vorstandsmitglied der Adalbert-Stiftung-Krefeld und vertritt im Beirat der Internationalen Martin-Buber-Stiftung die Deutsche Bischofskonferenz.

Veröffentlichungen (Auswahl)
Bücher:
Herausgegeben: Jüdische Liturgie. Geschichte - Struktur - Wesen (Quaestiones Disputatae 86), Freiburg 1979.
Herausgegeben: Verantwortung für den Anderen - und die Frage nach Gott. Zum Werk von Emmanuel Levinas (Aachener Beiträge zu Pastoral- und Bildungsfragen 13), Aachen 1984.
Herausgegeben (mit Gotthard Fuchs): Zeitgewinn. Messianisches Denken nach Franz Rosenzweig, Frankfurt 1987.
Herausgegeben (mit Rolf Rendtorff): Die Kirchen und das Judentum. Dokumente von 1945 bis 1985, Paderborn/München 1988, 1989 ( = 2.Auflage) und 2001 ( = 3.Auflage).
Herausgegeben (mit Wolfgang Kraus): Die Kirchen und das Judentum. Band II: Dokumente von 1986 bis 2000, Paderborn/Gütersloh 2001.
Herausgegeben (mit Albert Gerhards): Dialog oder Monolog? Zur liturgischen Beziehung zwischen Judentum und Christentum (Quaestiones Disputatae 208), Freiburg 2004.
Herausgegeben: Bischof Klaus Hemmerle (1929-1994) - Ein geistlicher Meister (Aachener Beiträge zu Pastoral- und Bildungsfragen 22), Aachen 2004.
Judentum und Christentum: Gemeinschaft wider Willen? (Topos plus Taschenbücher Band 525), Regensburg 2004 und Kevelaer 2008, 2. bearbeitete Auflage.
Gottes Ja zu Israel. Ökumenische Perspektiven christlicher Theologie (Studien zu Kirche und Israel 23/ Aachener Beiträge zu Pastoral- und Bildungsfragen 21), Berlin/Aachen 2005.
Herausgegeben: Nostra Aetate - Ein zukunftsweisender Konzilstext. Die Haltung der Kirche zum Judentum 40 Jahre danach (Aachener Beiträge zu Pastoral- und Bildungsfragen 23), Aachen 2006.
Herausgegeben (mit Hanspeter Heinz): "Was uns trennt, ist die Geschichte". Ernst Ludwig Ehrlich - Vermittler zwischen Juden und Christen, München-Zürich-Wien 2008.
Thinkers and Ideas in Judaism and Christianity. Europe: A Continent of Dialogue (Europäischer Dialog der Adalbert Stiftung), Krefeld 2009.
Herausgegeben (mit Philip A. Cunningham/Joseph Sievers/Mary C. Boys and Jesper Svartvik): Christ Jesus and the Jewish People Today. New Explorations of Theological Interrelationships, Grand Rapids/Cambridge 2011; italienisch: Gesù Cristo e il popolo ebraico. Interrogativi per la teologia di oggi. Prefazio del Card. Walter Kasper, Rom 2012.
Zuspruch aus fremden Quellen. Begegnungen mit Persönlichkeiten aus Judentum und Christentum (Topos Taschenbücher Band 807), Kevelaer 2012.
Herausgegeben (mit Rainer Kampling und Peter von der Osten-Sacken): Michael A. Signer, Brücken bauen. Aufsätze und Vorträge zum christlich-jüdischen Verhältnis (Studien zu Kirche und Israel 299; Berlin 2013.

Buchbeiträge und Zeitschriftenartikel (Auswahl)
Ökumenische Theologie und Judentum. Gedanken zur Nichtexistenz, Notwendigkeit und Zukunft eines Dialogs: Freiburger Rundbrief XXVIII (1976), 16-27.
Kühne Liturgie. Zur neuen Karfreitagsfürbitte für die Juden: Gottesdienst. Information und Handreichung der Liturgischen Institute 12 (1978) 37.
International Encounter as a Necessity for Jewish-Christian Dialogue in Germany: Journal of Ecumenical Studies 18 (Winter 1981) 1-11.
Das Judentum - außerhalb der Kirche, also heillos?: Trierer Theologische Zeitschrift 92 (1983) 216-233; englisch: Judaism - Outside the Church, So No Salvation?: Christian Jewish Relations 17 (1984, no. 3) 3-12.
The Aims and Objectives of Judaeo-Christian Studies - A Christian View, in: Jakob J. Petuchowski (Ed.), Defining a Discipline. The Aims and Objectives of Judaeo-Christian Studies, Cincinnati 1984, pp 39-72.
Einführung und Analyse, in: Vatikanische Kommission für die religiösen Beziehungen zum Judentum, Hinweise für eine richtige Darstellung von Juden und Judentum in der Predigt und in der Katechese der katholischen Kirche vom 24. Juni 1985 (Arbeitshilfen des Sekretariats der Deutschen Bischofskonferenz 44), Bonn o.J. (1986), 12-44.
(mit Gotthard Fuchs) Des Anderen bedürfen. Im Lehrhaus von Franz Rosenzweig, in: Gotthard Fuchs/Hans Hermann Henrix (Hg.), Zeitgewinn. Messianisches Denken nach Franz Rosenzweig, Frankfurt 1987, 9-29.
Auschwitz und Gottes Selbstbegrenzung. Zum Gottesverständnis von Hans Jonas: Theologie der Gegenwart 32 (1989) 129-143.
Jüdisch-christlicher Dialog. Aus katholischer Sicht, in: Neues Handbuch theologischer Grundbegriffe. Band 3 (München 1991), 70-81.
"Israel ist seinem Wesen nach formale Christologie". Die Bedeutung H. U. von Balthasars für F.-W. Marquardts Christologie: Berliner Theologische Zeitschrift 10 (1993) 135-153.
Dialog, nicht Proselytenmacherei. Zur Frage der Judenmission: Stimmen der Zeit 118 (1993) 679-690; englisch: Dialogue, not proselytizing: Christian attitude towards Jews and Judaism: Theology Digest 40 (Winter 1993) 317-32.
Jüdische Messiashoffnung - Christusglaube der Christen. Annäherung an ein schwieriges Thema: Erbe und Auftrag 70 (1994) 279-291, auch in: Freiburger Rundbrief NF 1 (1993/94) 254-268.
Artikel "Gesellschaften für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit", in: Lexikon für Theologie und Kirche, Band 4 (1995), 577-578.
Machtentsagung Gottes? Ein Gespräch mit Hans Jonas im Kontext der Theodizeefrage, in: Johann Baptist Metz (Hg.), "Landschaft aus Schreien". Zur Dramatik der Theodizeefrage, Mainz 1995, 118-143.
Nigdy nie odwo?ane Stare Przymierze podstaw? "communio" mi?dzy Ko?cio?em a narodem ?ydowskim, in: Waldemar Chrostowski (ed.), Ja jestem Józef brat wasz. Ksi?ga pami?tkowa ku czci Henryka J. Muszy?skiego, metropolity gnie?nie?skiego w 65 rocznic? urodzin. Oficyna Wydawnicza "Vocatio", Warszawa 1998, 153-178. (Der nie gekündigte Bund - Grund einer "Communio" zwischen der Kirche und dem jüdischen Volk, in: Waldemar Chrostowski,Hg., Festschrift zum 65. Geburtstag von Erzbischof Dr. Henryk Muszynski, Warschau 1998, 153-178).
Augenblick ethischer Wahrheit. Zur Bedeutung der Metapher im Denken von Emmanuel Levinas, in: Josef Wohlmuth (Hg.), Emmanuel Levinas - eine Herausforderung für die christliche Theologie, Paderborn 1998 und 1999 ( = 2.Auflage), 25-42.
Das Nachdenken muß weitergehen. Zum vatikanischen Dokument "Wir erinnern: Eine Reflexion über die Schoa": Evangelische Theologie 58 (1998) 325-328.
Menschwerdung Gottes konkret: Judewerdung, in: Hanna Lehming u.a. (Hg.), Wendung nach Jerusalem. Friedrich-Wilhelm Marquardts Theologie im Gespräch, Gütersloh 1999, 256-269.
Die katholische Kirche und das jüdische Volk. Neuere Entwicklungen nach der Vergebungsbitte und der Israelreise des Papstes: Stimmen der Zeit 125 (2000) 375-388.
The Papal Visit to Israel: A Great Symbol: SIDIC XXXIV No. 1 (2001 English Edition) 4f.
Canon - Revelation - Reception: Problems of a Biblically Oriented Theology in the Face of Israel, in: Reimund Bieringer/Didier Pollefeyt/Frederique Vanden Casteele-Vanneuville (Eds.), Anti-Judaism and the Fourth Gospel. Papers of the Leuven Colloquium, 2000, Assen 2001, 533-548.
A Life as a Commentary to Responsibility. To Gerhart M.Riegner, in: Isabella Nespoli (Ed.). Gerhart M. Riegner, Brussels 2001, 94-102.
Das Verhältnis von Kirche und Judentum: eine Beziehung mit einem "Tumor im Gedächtnis", in: Katholieke Raad voor Israël (Hg.), Spraakmakend Zwijgen? Verslag van het symposium 'De katholieke kerk an de Shoah: Het betwiste dossier van Pius XII', Amsterdam 2002, 37-49.
Christliches Plus in der Nächstenliebe? Zum rabbinischen und philosophischen Verständnis der Hauptsache der Tora, in S. Kappeli (Hg.), Lesearten des jüdisch-christlichen Dialogs. Festschrift zum 70. Geburtstag von Clemens Thoma, Bern 2002, 73-89.
"Die jüdische Messiashoffnung ist nicht vergeblich". Ein theologischer Vermerk von Gewicht, in: Christoph Dohmen (Hg.), In Gottes Volk eingebunden. Christlich-jüdische Blickpunkte zum Dokument der Päpstlichen Bibelkommission "Das jüdische Volk und seine Heilige Schrift in der christlichen Bibel", Stuttgart 2003, 51-62.
Ein Wort des Vermissens. Zum 10. Todestag von Bischof Dr. Klaus Hemmerle (3. April 1929 - 23. Januar 1994): Neue Stadt XLVII (2004) Nr. 1, 28-30.
After 40 Years, Nostra Aetate's Christological Implications: Studies in Christian-Jewish Relations I (2005/2006) 24-40.
Artikel "Buber, Martin", "Canonisation", "Rosenstock-Huessy, Eugen" und "Rosenzweig, Franz", in: Edward Kessler/Neil Wenborn (eds.), A Dictionary of Jewish-Christian Relations, Cambridge 2005, 66f., 77f., 385f., 386.
Jesus Christus im jüdisch-christlichen Dialog: Stimmen der Zeit 131 (2006) 43-56.
Akademien, kirchliche. II. Katholische Akademien, in: Evangelisches Staatslexikon. Neuausgabe, Stuttgart 2006, 30-33.
Gott und der Andere bei Emmanuel Levinas: Theologie und Philosophie 81 (2006) 481-502.
Ethik als Erste Philosophie. Eine Annäherung an das Werk von Emmanuel Levinas: Freiburger Zeitschrift für Philosophie und Theologie 53 (2006) 717-740.
Von der Mission ohne Dialog zum Dialog ohne Mission. Ein katholischer Werkstattbericht zum Verhältnis von Christentum und Judentum: Kirche und Israel 22 (2007) 50-63.
Jesus Christus und das Judentum: Internationale katholische Zeitschrift "Communio" 36 (2007) 159-171; englisch: Jesus Christ in Jewish-Christian Dialogue: Theology Digest 53 (2006) 103-112.

Impact and Effects in Europe of Nostra Aetate, in: Neville Lamdan/Alberto Melloni (Hg.), Nostra Aetate: Origins, Promulgation, Impact on Jewish-Catholic Relations. Proceedings of the International Conference, Jerusalem, 30 October - 1 November 2005, Berlin 2007, 109-130.
Artikel "Petuchowski, Jakob Josef, Rabbiner, Liturgiewissenschaftler", in: Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon. XXVIII. Band. Ergänzungen XV, Nordhausen 2007, 1231-1259.
(mit Edward Kessler:) Gottes Gegenwart in Israel und die Inkarnation. Ein jüdisch-christlicher Dialog: Freiburger Rundbrief NF 15 (2008) 6-25.
Bewahrung jüdischer Treue zum Bund und Liebe zum göttlichen Namen. Zum kirchlichen "Hauptgebet" und zur Karfreitagsfürbitte 2008, in: Walter Homolka/Erich Zenger (Hg.), "... damit sie Jesus Christus erkennen". Die neue Karfreitagsfürbitte für die Juden, Freiburg 2008, 134-148.
"Die lebendige Tora Gottes". Zum Dialog von Papst Benedikt XVI. mit Rabbiner Jacob Neusner: Theologie und Philosophie 83 (2008) 209-224
Von der Konzilserklärung "Nostra Aetate" zum Pontifikat Benedikts XVI. Entwicklungen im Verhältnis der katholischen Kirche zum Judentum und Staat Israel: Kirchliche Zeitgeschichte 21 (2008) 35-65.
Die Geburt des Erlösers. Differenz und Gemeinsamkeit des Messiasbildes und Gottesverständnisses in Judentum und Christentum: Theologisch-Praktische Quartalschrift 156 (2008) 356-366.
Missionarische Kirche - und ihre Beziehung zum Judentum, in: Johannes Kreidler/Thomas Broch/Dirk Steinfort (Hg.), Zeichen der heilsamen Nähe Gottes. Auf dem Weg zu einer missionarischen Kirche. Bischof Gebhard Fürst zum 60. Geburtstag, Ostfildern 2008, 110-125.
Selbstliebe als Maß der Nächstenliebe? Biblische und theologische Gedanken aus Judentum und Christentum: Kirche und Israel 23 (2008) 154-165.
The Controversy Surrounding the 2008 Good Friday Prayer in Europe: The Discussion and its Theological Implications: Studies in Christian-Jewish Relations III (2008) 1-19.
Schweigen im Angesicht Israels? Zum Ort des Jüdischen in der ökumenischen Theologie, in : Gerhard Langer/Gregor Maria Hoff (Hg.), Der Ort des Jüdischen in der katholischen Theologie, Göttingen 2009, 264-297.
Pope Benedict XVI and the Jews: A Relationship under Suspicion?: Israel Affairs, Volume 16 Issue 4 (2010) 535-561.
Kardinal Miloslav Vlk - eine Persönlichkeit von europäischem Format und ein Bischof der Einheit, in: Hans Hermann Henrix (Hg.), Kardinal Miloslav Vlk - eine Persönlichkeit von europäischem Rang und ein Bischof der Communio, Krefeld 2010, 7-14.
The Son of God Became Human as a Jew: Implications of the Jewishness of Jesus for Christology, in: Philip A. Cunningham/Joseph Sievers/Mary C. Boys/Hans Hermann Henrix/Jesper Svartvik (Hg.), Christ Jesus and the Jewish People Today. New Explorations of Theological Interrelationships, Grand Rapids/Cambridge 2011, 114-143; italienisch: Il Figlio di Dio si è fatto uomo come ebreo. Implicazioni della ebraicista di Gesù per la cristologica, in: Philip A. Cunningham, Joseph Sievers, Mary Boys, Hans Hermann Henrix und Jesper Svartvik (Hg.) Gesù Cristo e il popolo ebraico. Interrogativi per la teologia di oggi. Prefazio del Card. Walter Kasper, Rom 2012, 177-212.
Messianisches Judentum heute. Eine überraschende Wirklichkeit und Irritation im christlich-jüdischen Verhältnis: Stimmen der Zeit 136 (2011) 519-530.
Divided Past, Common Future? Jewish-German-Polish Trialogue, in: International Council of Christians and Jews (Hg.), Religions and Ideologies, Polish Perspectives and beyond - 2011 Cracow Conference (From the Martin Buber House 32), Heppenheim 2012, 46-48.
Paul at the Intersection between Continuity and Discontinuity: On Paul's Place in Early Judaism and Christianity as well as in Christian-Jewish Dialogue Today, in: Reimund Bieringer/Didier Pollefeyt (Hg.), Paul and Judaism. Crosscurrents in Pauline Exegesis and the Study of Jewish-Christian Relations (Library of New Testament Studies 462), London/New York 2012, 192-207.
Der Staat Israel und seine umstrittene Politik und Existenz. Die Sicht eines Christen: Begegnungen. Zeitschrift für Kirche und Judentum 95 (2012, Nr. 4) 2-13.
Jüdische Geistkritik - ein Lernort christlicher Rede vom Heiligen Geist, in: Florian Bruckmann/René Dausner (Hg.), Im Angesicht der Anderen. Gespräche zwischen christlicher Theologie und jüdischem Denken. Festschrift für Josef Wohlmuth zum 75. Geburtstag (Studien zu Judentum und Christentum 25), Paderborn 2013, 705-720.
„Was männlich …, muss beschnitten werden“ (Gen 17,10). Zur Theologie der Beschneidung und zur Beschneidung Jesu Christi: Theologie und Glaube 57 (2014) 130-146.

 



Web: Homepage

Lexikonbeiträge:

Band XXVIII (2007) Spalten 1231-1259 Petuchowski, Jakob Josef (1925-1991)