Biographisch-Bibliographisches
Kirchenlexikon
Nachschlagewerk mit aktuellen Nachträgen


Band XLVIII (2024/25) Spalten in Vorbereitung Autor: Egbert Schlarb

HEIDENREICH (Heidenr[e]ichius, Selbstnennung: Hederich, Hedericus), Johannes, * 21.4. 1542 im schlesischen Löwenberg/Lwówku Śląskim, † 31.3. 1617 in Frankfurt/O., ev. Pfarrer, Superintendent, Professor; Sohn des konvertierten Priesters und ersten Zittauer luth. Predigers Laurenz H. (†1557) und der Elisabeth, geb. Engler, von deren 5 Söhnen – neben Johannes bekannt Esaias (1532-1589, Pfarrer und Professor in Breslau) – und 8 Töchtern (bekannt: Agneta, Margaretha, Martha) nur 6 Kinder das Erwachsenenalter erreichten; verheiratet seit 1.11. 1568 (anders Carpzov: 1583) mit Maria Bilov/Bülow, Tochter des kurländischen Superintendenten Stephan B., 4 Töchter u. 6 Söhne, bekannt sind: Elisabeth, Christina, Maria, Constantia sowie Gottfried, Gideon und Abdias, 3 andere Söhne jung verstorben.


Egbert Schlarb