Biographisch-Bibliographisches
Kirchenlexikon
Nachschlagewerk mit aktuellen Nachträgen

Autorinnen und Autorenverzeichnis

Lehnardt, Andreas

Andreas Lehnardt, Prof. Dr., geboren 1965 in Duisburg
1984-94 Studium der Judaistik und Theologie in Münster, München, Bonn, Köln, Jerusalem, Tübingen, Berlin
1990-93 Wissenschaftliche Hilfskraft am Institutum Judaicum Delitzschianum, Universität Münster bei H. Lichtenberger
1995-98 Wissenschaftlicher Angestellter am Institut für Antikes Judentum und hellenistische Religionsgeschichte, Universität Tübingen, am DFG-Projekt zur Erschließung der Jüdischen Schriften aus hellenistisch-römischer Zeit (hg. von H. Lichtenberger u. a.)
1999 Promotion zum Dr. phil. im Fach Judaistik an der Freien Universität Berlin
2004 Wissenschaftlicher Angestellter am DFG-Projekt Übersetzung des Talmud Yerushalmi (hg. von M. Hengel, P. Schäfer, H.-J. Becker, G. Hüttenmeister, F. Avemarie)
28.6.2004 Ernennung zum Universitätsprofessor

Studium Ev. Theologie, Judaistik, Philosophie, Alte Geschichte

Tätigkeitsfelder Judaistik, Rabbinische Literatur, Haskala, Hebräische Handschriften, Jüdische Grabsteine, Shum-Gemeinden

Veröffentlichungen (in Auswahl): • Die hebräischen Einbandfragmente in Frankfurt am Main. Mittelalterliche jüdische Handschriftenfragmente in ihrem geschichtlichen Kontext, Frankfurter Bibliotheksschriften 16, Frankfurt am Main 2011. • "The Scent of Women". Incense and Perfume in Yerushalmi Sheqalim 5:2, in: Tal Ilan, Monika Brockhaus, Tanja Hidde (ed.), Introduction to Seder Qodashim. A Femenist Commentary on the Babylonian Talmud V, Tübingen 2012, S. 23-31. • Krochmal, Nachman, Führer der Verwirrten der Zeit. Übersetzt, mit einer Einleitung und Registern herausgegeben von Andreas Lehnardt, Bd. 1-2, Philosophische Bibliothek 615a-b, Hamburg 2012. • Abraham Shlomo Stub, Erinnerungen. Von Bobov über Magenza nach Jerusalem. Aus dem Hebräischen übersetzt und herausgegeben von Andreas Lehnardt, Sonderheft der Mainzer Geschichtsblätter, Mainz 2012. • Die Trierer Talmud-Fragmente. Rekonstruktion der Kodizes und ihre Bedeutung für die Forschung, in: Michael Embach / Claudine Moulin / Andrea Rapp (Hg.), Die Bibliothek des Mittelalters als dynamischer Prozess, Trierer Beiträge zu den historischen Kulturwissenschaften 3, Wiesbaden 2012, S. 191-204. • Books within Books. New Discoveries in Old Book Bindings, European Genizah: Texts and Studies 2, Leiden, Boston, 2014 (hg. gemeinsam mit Judith Olszowy-Schlanger). • Wein und Judentum, herausgegeben von Andreas Lehnardt (Jüdische Kulturgeschichte in der Moderne 2). Berlin 2014.

Hier eine vollständige Liste der Veröffentlichungen  



E-Mail: lehnardt[a]uni-mainz.de


Buchbeitrag

Leo Trepp im innerjüdischen Dialog - Briefe an Martin Buber und Ernst Simon, Seite 481-492
In: Traugott Bautz, Bernd Jaspert (Hrsg.) 50 Jahre Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon Ein Weg in die Zukunft
Herzberg 2018

 



Lexikonbeiträge:

Band XXXVI (2015) Spalten 12-22 Amir, Yehoshua (1911-2002)
Band XXVIII (2007) Spalten 941-952 Krochmal, Nachman (1785-1840)
Band XXXVIII (2017) Spalten 1214-1223 Róth, Ernst (1908-1991)
Band XXXVIII (2017) Spalten 1426-1432 Trepp, Leo (1913-2010)