Biographisch-Bibliographisches
Kirchenlexikon
Nachschlagewerk mit aktuellen Nachträgen

Autorinnen und Autorenverzeichnis

Neuschäfer, Reiner Andreas

Dr. Reiner Andreas Neuschäfer geb. 01. Oktober 1967 in Köln-Kalk, † 16. November 2016 in Grefrath, war promovierter Pfarrer und wohnte mit seiner Ehefrau und sieben Kindern im Rheinland, wo er auch aufgewachsen ist. Nach dem Studium der Philosophie und Evangelischen Theologie in Erlangen, Prag (Auslandsstudium), Mainz und Wuppertal war er zunächst Pfarrer im Rheinland, ehe er in den Dienst der Evan-Luth. Kirche in Thüringen (jetzt: Evon Kirche in Mitteldeutschland) berufen wurde. Hier war er als Schulbeauftragter für Südthüringen tätig und übernahm Lehraufträge an den Universitäten Erfurt und Jena. Nach seiner Tätigkeit als Thüringer Schulbeauftragter war er u.a. als Dozent für Schulseelsorge und Förderschulen am Religionspädagogischen Institut Kloster Loccum tätig. Neben Kinderbibeln, Matthias Claudius und Seelsorge bildeten Religions- und Gemeindepädagogik einen Schwerpunkt seiner Forschungen, die in zahlreichen Büchern und Veröffentlichungen in Fachzeitschriften mündeten.

E-Mail: ra.neuschaefer[a]t-online.de

Lexikonbeiträge:

Band XXXVI (2015) Spalten 44-58 Aring, Paul Gerhard (1926-2003)
Band XXXVI (2015) Spalten 153-164 Beyschlag, Karlmann (1923-2011)
Band XXXVI (2015) Spalten 769-776 Lamparter, Helmut (1912-1991)
Band XXXVI (2015) Spalten 798-804 Lerle, Ernst (1915-2001)
Band XXXVII (2016) Spalten 675-684 Ludolphy, Elise Ingetraut (1921-2014)
Band XL (2019) Spalten 791-811 May, Karl Friedrich (1842-1912)
Band XXXVII (2016) Spalten 1395-1414 Vries, Anne de (1904-1964)