Biographisch-Bibliographisches
Kirchenlexikon
Nachschlagewerk mit aktuellen Nachträgen

Autorinnen und Autorenverzeichnis

Kaiser, Benjamin

Benjamin Kaiser ist Vizedirektor des Central-European Institute of Philosophy (SIF Praha) und absolvierte Lehr- und Forschungsaufenthalte an den Universitäten in Prag, Zürich, Kiel und Novi Sad. – Forschungsschwerpunkte: Philosophische Anthropologie, Skepsis, Phänomenologie, Medienphilosophie und Ethik. – Publikationen:  Beziehen und Entziehen. Eine Phänomenologie des Mitteilens (Dissertation, Prag 2018), Facetten Nietzsches im Spiegel junger Forschung (Hg., 2018), Zeit und Leid. Eine phänomenologische Analyse des „Es war“ von Nietzsche bis Kundera (2017), „Laughing and Alterities. On the Movement of Alterity in the Philosophies of Laughter", in: Filozofia č. 7 (2016).

 



E-Mail: benjaminkaiser.bk(at)gmail.com


Monographien

Zeit und Leid
Eine phänomenologische Analyse des "Es war" von Nietzsche bis Kundera
Band 32 der Schriftenreihe: libri virides
Nordhausen 2017

 
Facetten Nietzsches
im Spiegel junger Forschung
Band 36 der Schriftenreihe: libri virides
Nordhausen 2018

 
herausgegeben zusammen mit Hilmar Schmiedl-Neuburg
Philosophie und Literatur
Band 77 der Schriftenreihe: libri nigr
Nordhausen 2019

 


Buchbeiträge

Befremdliche Monumentalität.
Eine phänomenologische Analyse des Leipziger Völkerschlachtdenkmals
,
Seite 507-524, in: Cathrin Nielsen, Karel Novotný, Thomas Nenon (Hrsg.),
Kontexte des Leiblichen
Nordhausen 2016

 
Steigen und Fallen.
Die Zarathustra-Rede "Vom Baum am Berge" als eine Phänomenologie
des Steigens und als Selbst-Kritik der Linearität
,
Seite 149-172, in: Filip Gurjanov (Hrsg.),
Unzugänglichkeit des Selbst
Nordhausen 2016