Biographisch-Bibliographisches
Kirchenlexikon
Nachschlagewerk mit aktuellen Nachträgen

Autorinnen und Autorenverzeichnis

Kiel, Albrecht

Dr. Albrecht Kiel, geb. 1938 in Naumburg/Saale. Von 1959 bis 1962 Studium in Göttingen und Münster von Germanistik, Philosophie und Publizistik (ohne Abschluß).
Anschließend bis 1965 Jurastudium in Bonn und Hamburg. Gerichtsreferendar und nach dem 2. Staatsexamen Staatsanwalt und Richter am Landgericht Konstanz und Sozialgericht Konstanz.
Ab 1990 auf der Grundlage privater Studien Referate auf Jaspers-, Hegel- und Nietzsche-Kongressen und auf dieser Grundlage Aufsätze, Rezensionen und folgende Bücher:
"Bevölkerungswachstum und die politischen Antinomien" (Konstanz, 1990),
"Philosophische Seelenlehren als Leitfaden für die Psychologie" (Konstanz, 1991),
"Sexus, Genus, Eros, Liebe - Aspekte einer Familienanthropologie" (Würzburg, 1994) , "Gottesstaat und Pax Americana - Zur Politischen Theologie von Carl Schmittt und Eric Voegelin"
(Cuxhafen & Dartford, 1998), "Von der Geschichte der Logik und der Logik der Geschichte - Historische, soziale und philosophische Logik" (Würzburg, 1998),
"Fünf Kausalitätsformen zwischen Zufall und Wirklichkeit - Wege von den Naturwissenschaften zur Anthropologie" (Würzburg, 2005),
"Nihilismus und Weltstaat - Katastrophen, Krisen und Lebensordnungen im 21. Jahrhundert" (Nordhausen, 2010),
"Das Menschenbild von Karl Jaspers und C.G.Jung - in neuer Vermittlung. Eine differenzierte Anthropologie der leibseelischen Potentiale" (Münster 2012),
"Jaspers, Jung und Jünger - Drei Lebenswege ins Wunderland der Metaphysik" (Nordhausen 2015).

1997 wurde ein Promotionsverfahren an der Universität Konstanz zum Dr. phil. mit der Note "cum laude" abgeschlossen.
Thema der Dissertation: "Historische Grundlagen und wissenschaftstheoretische Bedeutung der philosophischen Logik von Karl Jaspers".

E-Mail: a.kiel[at]uni-konstanz.de


Monographie

NIHILISMUS UND WELTSTAAT
Katastrophen, Krisen und Lebensordnungen im 21. Jahrhundert
Nordhausen 2010

 
Jaspers, Jung und Jünger
Drei Lebenswege ins Wunderland der Metaphysik
Nordhausen 2015