Biographisch-Bibliographisches
Kirchenlexikon
Nachschlagewerk mit aktuellen Nachträgen

Autorinnen und Autorenverzeichnis

Knuth, Hans Christian

Bischof Dr. Hans Christian Knuth wurde 1940 in Greiz/Thüringen geboren. Er ist in Hamburg und Flensburg aufgewachsen und studierte in Tübingen, Zürich und Kiel Theologie. Er promovierte bei Gerhard Ebeling in Zürich; seine erste Pfarrstelle hatte er von 1970 bis 1975 in Kiel- Hassee inne. Es folgten Tätigkeiten als Referent der Kirchenleitung in Kiel, Studienleiter am Predigerseminar in Preetz, Oberkirchenrat für Theologische Grundsatzfragen bei der Vereinigten Evangelisch- Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD) in Hannover und Propst im Kirchenkreis Eckernförde. Seit 1991 ist Hans Christian Knuth Bischof des Sprengels Schleswig der Nordelbischen Evangelisch-Lutherischen Kirche (NEK). In diesem Amt nahm er zusätzlich vielfältige Aufgaben wahr wie den Vorsitz der Meißen- Kommission, die die Beziehung der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) zu der anglikanischen Kirche von England gestaltet, und als Catholica-Beauftragter die Vertretung der VELKD gegenüber der römisch-katholischen Kirche. Von 1999 bis 2005 hatte er das Amt des Leitenden Bischofs der VELKD und den Vorsitz des Deutschen Nationalkomitees des Lutherischen Weltbundes (DNK/LWB) inne. Seit 2004 ist er der Vorsitzende der Kirchenleitung der NEK.


Buchbeiträge

 

Predigt über Jesaja 63,15 – 64,3 am 2. Advent 2005 in der Frauenkirche zu Dresden
Seite 211-218, in: Hans-Christoph Goßmann / Reinhold Liebers (Hrsg.)
Hebräische Sprache und Altes Testament
Festschrift für Georg Warmuth zum 65. Geburtstag
Jerusalemer Texte, Band 2
Nordhausen 2010

 
Kirche in der Reformation. 12 Thesen zur Bedeutung Luthers für die Zukunft
Seite 49-85, in: Hans-Christoph Goßmann (Hrsg.)
Geschichte des Christentums
Jerusalemer Texte, Band 7
Nordhausen 2011