Biographisch-Bibliographisches
Kirchenlexikon
Nachschlagewerk mit aktuellen Nachträgen

Autorinnen und Autorenverzeichnis

Drobnik, Jakob B.

Jakob B. Drobnik, geb. 1986 in Posen (Polen), studierte von 2005 bis 2010 Philosophie und Theologie an der Adam-Mickiewicz-Universität in Posen. Während dieser Zeit setzte er sich insbesondere mit den Werken Guardinis und Heideggers auseinander. Der Schwerpunkt seiner Philosophisch-theologischen Interessen konzentriert sich auf Menschenrechte, Bedeutung vom Menschsein und Komplexität der Verbindung der praktischen und systematischen Theologie. Von 2009 bis 2014 absolvierte er ein Jurastudium an der Adam-Mickiewicz-Universität und spezialisierte sich im Strafrecht, Handelsrecht und europäischem Transportrecht. Er ist Stipendiat des Sozialinstituts "Kommende" Dortmund und der Konrad-Adenauer-Stiftung. Derzeit arbeitet er als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Katholisch-Theologischen Fakultät Erfurt, Lehrstuhl für Christliche Sozialwissenschaften und Sozialethik in Erfurt.

E-Mail: jakob.drobnik(at)uni-erfurt.de


Monographien

"Neuer Mensch."
Christozentrischer Personalismus bei Johannes Paul II.
Nordhausen 2016