Biographisch-Bibliographisches
Kirchenlexikon
Nachschlagewerk mit aktuellen Nachträgen

Autorinnen und Autorenverzeichnis

Schwinge, Monika

Dr. Monika Schwinge studierte klassische Philologie, promovierte über die griechische Tragödie und nahm das Studium der Theologie in Tübingen auf. Sie war anschließend Pastorin in Kiel, danach Referentin der Kirchenleitung und bis zum Ruhestand Pröpstin im Kirchenkreis Pinneberg.

E-Mail: Monika.Schwinge[a]t-online.de


Buchbeiträge

Todesangst und Lebenshoffnung. Luthers Vermächtnis an uns Predigt am Reformationstag 2007
Seite 227-233, in: Hans-Christoph Goßmann (Hrsg.), Reformatio viva.
Festschrift für Bischof em. Dr. Hans Christian Knuth zum 70. Geburtstag
Jerusalemer Texte, Band 3
Nordhausen 2010

Gott und das Leiden. Das biblische Buch Hiob und die Hiobromane von Josef Roth und Herbert G. Wells
Seite 183-201, in: Hans-Christoph Goßmann / Joachim Liß-Walther (Hrsg.), Gestalten und Geschichten der Hebräischen Bibel in der Literatur des 20. Jahrhunderts
Jerusalemer Texte, Band 6
Nordhausen 2011

Sehen und Glauben
Seite 85-96, in: Hans-Bernd Gaertner / Hans-Christoph Goßmann (Hrsg.), Der Glaube an den Gott Israels, Festschrift für Joachim Liß-Walther
Jerusalemer Texte, Band 11
Nordhausen 2012

Der kleine und der große Bruder
Seite 77-94, in: Hans-Christoph Goßmann / Joachim Liß-Walther (Hrsg.), Gestalten und Geschichten der Hebräischen Bibel im Spiegel der Literatur des 20. Jahrhunderts
Jerusalemer Texte, Band 13
Nordhausen 2015

Krieg und Frieden in der Bibel
Seite 10-26, in: Wera Lange, Michaela Will (Hrsg.), Krieg und Frieden
Akademie Theologie, Band 1
Nordhausen 2016

Altes und Neues Testament als „Heilige Schrift“ der Christen
Seite 25-41, in: Wera Lange, Michaela Will (Hrsg.), Heilige Schriften
Akademie Theologie, Band 2
Nordhausen 2016

Krisen und Aufbrüche im Leben, Denken und Wirken Martin Luthers
Seite 34-52, in: Wera Lange, Michaela Will (Hrsg.), Reformation
Akademie Theologie, Band 3
Nordhausen 2017