Biographisch-Bibliographisches
Kirchenlexikon
Nachschlagewerk mit aktuellen Nachträgen


Band XXXVIII (2017) Spalten 895-902 Autor: Michael Peters

MÄRTYRERINNEN DER REVOLUTION, sechzehn selige Karmelitinnen von Compiègne (enthauptet 17. Juli 1794). Die Tötung von 16 Unbeschuhten Karmelitinnen am 17.7. 1794 auf dem Höhepunkt der Grande Terreur fällt in das Genre des Poltischen Mordes. Sie war Bestandteil eines Revolutionskultes am Ende jener "Entchristlichung", deren Anfänge bis zu den Ursprüngen der Französischen Revolution zurückreichten.


Michael Peters