Biographisch-Bibliographisches
Kirchenlexikon
Nachschlagewerk mit aktuellen Nachträgen


Band XL (2019) Spalten in Vorbereitung Autor: Paul B. Steffen

WIESENTHAL, Franz SVD, geb. 14.12. 1879 in Neurode, Grafschaft Glatz, Schlesien, (Erzbistum Prag), gest. 7.2. 1955 in,  Mingende, Simbu, Papua Neuguinea, Neuguinamissionar. Aus seinem am 5. Februar 1893 handschriftlich ausgefüllten Aufnahmeformular, dem sogenannten Nationale, geht hervor, dass sein 57 ½ Jahre alter Vater August Wiesenthal, von Beruf früher Tuchmachermeister, jetzt aber ein Werkführer war, der mit Agnes Wiesenthal, geb. Ruffert, die ebenso aus einer Tuchmacherfamilie stammte, verheiratet war.


Paul B. Steffen