Biographisch-Bibliographisches
Kirchenlexikon
Nachschlagewerk mit aktuellen Nachträgen


Zweites Vatikanisches Konzil

Das Zweite Vatikanische Konzil fand von Oktober 1962 bis Dezember 1965 statt. Es wurde von Papst Johannes XXIII. einberufen und nach dessen Tod 1963 durch Papst Paul VI. fortgesetzt. Ziele waren: Öffnung der Kirche zur Gesellschaft, ein Überdenken der Verkündigung, Liturgiereform, Ökumene und interreligiöser Dialog. Die Arbeitsergebnisse sind in 16 Konstitutionen, Erklärungen und Dekreten niedergelegt. Das Konzil hat eine Erneuerung in der Kirche zu einer stärkeren Laienbeteiligung und eine ökumenische Öffnung bewirkt