Biographisch-Bibliographisches
Kirchenlexikon
Nachschlagewerk mit aktuellen Nachträgen

Autorinnen und Autorenverzeichnis

Messina, Antonio

Antonio Messina ist ein Newcomer, der sich mit grundlegenden Fragen der Politik, Wissenschaft und Gesellschaft auseinandersetzt. Er ist kein Weltverbesserer, sondern jemand, der das Selbstdenken gelernt hat und eben zu demselben aufruft. Beruflich ist Antonio Messina Hochbaumeister. Der Hochbaumeister baut Häuser, schafft Integrität und ein Dach über dem Kopf der Menschen und macht ihnen Freude. Eine Freude, die sie ein Leben lang begleitet. Die Beschäftigung mit dem Bau von schönen Gebäuden hat ihn zur Schöngeistigkeit des menschlichen Denkgebäudes geführt. Ihm geht es darum, zu verstehen, wie die Welt im Inneren funktioniert, welche Mechanismen sie bedrohen und welche Möglichkeiten es gibt, die Welt friedlicher zu gestalten.
Messina legt durch eine überlegte Auswahl an Werken zeitgenössischer Schriftsteller offen, wie diese verschleierten Mechanismen funktionieren, welche Defizite diese aufweisen und welche Ziele diese verfolgen. Dieses Verantwortungsethos hängt damit zusammen, dass Messina jahrzehntelang Menschen auf Baustellen sieht, die wie geduckte Sklaven behandelt werden, als Zahnräderin der Gesamtmaschinerie der Wirtschaft. Mit seinem Werk will Messina an die Vernunft der Machthabenden appellieren, den Menschen nicht als einen Wirtschaftsfaktor zu sehen, sondern als einen aufrecht gehenden Geist, ohne den die Welt und damit das Leben keinen Sinn mehr macht.

E-Mail: messina_antonio(at)web.de


Monographie

Der geduckte Mensch!
Eine Kritik zwischen Beton und Geist
Nordhausen 2021