Biographisch-Bibliographisches
Kirchenlexikon
Nachschlagewerk mit aktuellen Nachträgen

Autorinnen und Autorenverzeichnis

Heyer, Andreas

Der Politikwissenschaftler und Utopieforscher Andreas Heyer, geboren 1974 in Halle, promovierte mit einer Arbeit über Denis Diderot. Zuletzt erschien von ihm ein zweibändiges Lehrbuch über die Französische Aufklärung um 1750. Seit ca. 2000 intensive Auseinandersetzung mit den politischen Utopien der Antike und der Neuzeit sowie der Philosophie der DDR-Oppositionellen. Seit 2012 ist er der Herausgeber der Nachgelassenen Schriften Wolfgang Harichs. Der erste Band dieser Edition erschien 2013 unter dem Titel Hegel zwischen Feuerbach und Marx. Zahlreiche Monographien und Aufsätze zu den genannten Forschungsschwerpunkten sowie zur Philosophiegeschichte der DDR.

E-Mail: andreasheyer2002[a]yahoo.de

Lexikonbeiträge:

Band XXXI (2010) Spalten 609-621 Harich, Wolfgang (1923-1995)
Band XXXII (2011) Spalten 847-854 La Harpe, Jean de (1739-1803)
Band XXXII (2011) Spalten 883-886 Lebeuf, Jean (1687-1760)
Band XXXI (2010) Spalten 851-862 Maupertuis, Pierre Louis Moreau de (1698-1759)
Band XXXI (2010) Spalten 871-872 Menoux, Joseph de (1695-1766)
Band XXXII (2011) Spalten 1165-1170 Roux, Jacques (1752-1794)
Band XXXIV (2013) Spalten 1393-1395 Taillandier, Charles-Louis (1707-1786)
Band XXXIV (2013) Spalten 1395-1397 Tarín, Pierre (1721-1761)
Band XXXIV (2013) Spalten 1455-1456 Villiers de Saint-Étienne, Cosme de (1683-1758)
Band XXXIV (2013) Spalte 1462 Vois, René de (1665-1728)
Band XXXIV (2013) Spalten 1463-1468 Voisenon, Claude-Henri Fusée de (1708-1775)
Band XXXIII (2012) Spalten 1477-1482 Watelet, Claude-Henri (1718-1786)
Band XXXIII (2012) Spalten 1545-1548 Yart, Antoine (1709-1791)