Biographisch-Bibliographisches
Kirchenlexikon
Nachschlagewerk mit aktuellen Nachträgen

Autorinnen und Autorenverzeichnis

Ludscheidt, Michael

Michael Ludscheidt, geboren 1965 in Merseburg

Studium der Germanistik, Kunstgeschichte und Auslandsgermanistik (DaF) an der Friedrich-Schiller-Universität Jena 1987-1994; 2001 Promotion zum Dr. phil. mit einer Arbeit zu dem Barockdichter Georg Neumark.

Stellvertretender Kurator des Evangelischen Augustinerklosters zu Erfurt, Leiter der Bibliothek des Evangelischen Ministeriums im Evangelischen Augustinerkloster zu Erfurt, Lehrbeauftragter für Neuere deutsche Literatur an der Universität Erfurt, Mitherausgeber der Jenaer Johann-Karl-Wezel-Ausgabe, Herausgeber der "Schriften der Bibliothek des Evangelischen Ministeriums Erfurt"

 

MONOGRAPHIEN
[1] Handschriften und Alte Drucke der Bibliothek des Evangelischen Ministeriums Erfurt. Erfurt 1999 (Erfurter Bibliotheken, 2).
[2] Georg Neumark (1621-1681). Leben und Werk. Heidelberg 2002 (Jenaer germanistische Forschungen, N. F., 15). HERAUSGEBERSCHAFTEN
[1] Die Bibliothek des Evangelischen Ministeriums zu Erfurt. Geschichte, Bestände, Forschungsbereiche. Beiträge des Wissenschaftlichen Kolloquiums "Die Bibliothek des Evangelischen Ministeriums als Quelle historisch orientierter Forschungen" am 12. und 13. September 1997 im Erfurter Augustinerkloster. Bucha bei Jena 1998 (Palmbaum Texte. Kulturgeschichte, 2).
[2] Aufklärung in der Dalbergzeit. Literatur, Medien und Diskurse in Erfurt im späten 18. Jahrhundert. Erfurt 2006 (Schriften der Bibliothek des Evangelischen Ministeriums Erfurt, 1).
[3] Kaspar Stieler (1632-1707). Studien zum literarischen Werk des "Spaten". Bucha bei Jena 2010 (Palmbaum Texte. Kulturgeschichte, 23).
[4] Nicolaus Stenger (1609-1680). Beiträge zu Leben, Werk und Wirken. Erfurt 2011 (Schriften der Bibliothek des Evangelischen Ministeriums Erfurt, 2).
[5] Johann Karl Wezel: Peter Marks. Satirische Erzählungen. Die wilde Betty. Textedition, Überblicks- und Stellenkommentar. Heidelberg 2013 (Gesamtausgabe in acht Bänden [Jenaer Ausgabe], Bd. 2. 1).
[6] Musik - Geschichte - Erfurt. Gedenkschrift für Helga Brück. Erfurt 2014 (Schriften der Bibliothek des Evangelischen Ministeriums Erfurt, 3).
MITHERAUSGEBERSCHAFTEN
[1] (mit Kathrin Paasch): Bücher und Bibliotheken in Erfurt. Erfurt 2000.
[2] (mit Lothar Schmelz): Luthers Erfurter Kloster. Das Augustinerkloster im Spannungsfeld von monastischer Tradition und protestantischem Geist. Erfurt 2005.
[3] (mit Michael Friese u. Karl Heinemeyer): 450 Jahre Ratsgymnasium Erfurt 1561-2011. Leipzig 2011. REDAKTION
[1] Erfurter hebräische Handschriften. Hg. von der Landeshauptstadt Erfurt. Jena/Quedlinburg 2010. AUFSÄTZE [1] "Sich in der weiten Welt umbzusehen". Das Reisetagebuch (1613) des Weimarer Herzogs Johann Ernst des Jüngeren. In: Beiträge zur Geschichte der Literatur in Thüringen. Hg. von Detlef Ignasiak. Rudolstadt 1995, S. 105-115.
[2] Die Bibliothek des Evangelischen Ministeriums zu Erfurt. In: Palmbaum. Literarisches Journal aus Thüringen 3 (1995) 2, S. 86-91.
[3] Ut fert divina voluntas: "Wie mein Gott wil, so halt' ich still." Zum 375. Geburtstag des Dichters Georg Neumark. In: Palmbaum. Literarisches Journal aus Thüringen 4 (1996) 2, S. 75-86.
[4] Der Dominikanerorden (Predigerorden). In: Das Marienkloster Wiederstedt. Ausstellungskatalog. Hg. von der Forschungsstätte für Frühromantik und Novalis-Museum Schloß Oberwiederstedt. Wiederstedt 1997, S. 7-20.
[5] "Daß aus kleinen Qvellen große Flüsse entspringen". Zur Geschichte der Bibliothek des Evangelischen Ministeriums und ihrer Bestände. In: Michael Ludscheidt (Hg.): Die Bibliothek des Evangelischen Ministeriums zu Erfurt. Geschichte, Bestände, Forschungsbereiche. Bucha bei Jena 1998, S. 13-30 (PALMBAUM Texte. Kulturgeschichte Bd. 2).
[6] Barockliteratur in der Bibliothek des Evangelischen Ministeriums. In: Michael Ludscheidt (Hg.): Die Bibliothek des Evangelischen Ministeriums zu Erfurt. Geschichte, Bestände, Forschungsbereiche. Bucha bei Jena 1998, S. 133-146 (PALMBAUM Texte. Kulturgeschichte Bd. 2).
[7] Ein unbekanntes Sonett Kaspar Stielers. In: Wolfenbütteler Barock-Nachrichten 25 (1998), S. 91-93.
[8] "Wohl! so such' ich / großer Fürst / Nechst des Himmels deine Gnade" - Georg Neumark als Dichter des Weimarer Hofes. In: Roswitha Jacobsen (Hg.): Residenzkultur in Thüringen vom 16. bis zum 19. Jahrhundert. Bucha bei Jena 1999, S. 250-265 (PALMBAUM Texte. Kulturgeschichte Bd. 8).
[9] Bibliothekare an der Bibliothek des Evangelischen Ministeriums in Erfurt im 17. und 18. Jahrhundert. Ein Beitrag zur Personen- und Verwaltungsgeschichte einer frühneuzeitlichen Bibliothek. In: Michael Ludscheidt/Kathrin Paasch (Hgg.): Bücher und Bibliotheken in Erfurt. Erfurt 2000, S. 123-142.
[10] Die Flugschriftensammlung der Martinsbibliothek in der Bibliothek des Evangelischen Ministeriums Erfurt. In: Ulman Weiß (Hg.): Flugschriften der Reformationszeit. Colloquium im Erfurter Augustinerkloster. Tübingen 2001, S. 9-16.
[11] "so viel ich in das zehende Jahr / bey dem Ertzschreinhalten wargenommen". Georg Neumark als Sekretär der Fruchtbringenden Gesellschaft 1655-1667. In: Klaus Manger (Hg.): Die Fruchtbringer - eine Teutschhertzige Gesellschaft. Heidelberg 2001, S. 105-121 (Jenaer germanistische Forschungen, Neue Folge, Bd. 10).
[12] "Solches Directorium wo müglich dem Bittersüssen [...] aufzutragen" Ernst der Fromme und die Fruchtbringende Gesellschaft. In: Roswitha Jacobsen/Hans-Jörg Ruge (Hgg.): Ernst der Fromme (1601-1675). Staatsmann und Reformer. Bucha bei Jena 2002, S. 149-156 (Veröffentlichungen der Forschungsbibliothek Gotha Heft 39) [zugleich] (PALMBAUM Texte. Kulturgeschichte Bd. 14).
[13] Die Weimarer Periode der Fruchtbringenden Gesellschaft von 1651 bis 1667 und die Verwaltung des Erzschreinhalteramtes durch den Dichter Georg Neumark (1621-1681). In: Gelehrte Gesellschaften im Mitteldeutschen Raum (1650-1820) Tl. III. Leipzig 2002, S. 9-22 (Abhandlungen der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig. Phil.-hist. Klasse. Bd. 76, H. 6).
[14] Erziehung zur "natürlichen Religion". Das Werk des pädagogischen Schriftstellers Kaspar Friedrich Lossius. In: Palmbaum. Literarisches Journal aus Thüringen 11 (2003) 1/2, S. 152-161.
[15] Die Beziehungen Georg Neumarks zur Reichsstadt Mühlhausen. In: Mühlhäuser Beiträge 26 (2003), S. 50-57.
[16] Faszination des Abgründigen. Zu Johann Karl Wezels Erzählung ‚Die Unglückliche Schwäche. Eine Geschichte'. In: Wezel-Jahrbuch 4 (2001), S. 142-163.
[17] Johann Karl Wezels Lustspiele auf dem Erfurter 'Gesellschafts-Theater'. In: Wezel-Jahrbuch 5 (2002), S. 25-52.
[18] Gelehrtenexistenz und höfische Karriere. Georg Neumark in Weimar. In: Mitteldeutsches Jahrbuch für Kultur und Geschichte 11 (2004), S. 35-53.
[19] 'Ein evangelisches Zion'. Das säkularisierte Erfurter Augustinereremitenkloster als Bildungsstätte und Sozialinstitution vom 16. bis zum 19. Jahrhundert. In: Mitteldeutsches Jahrbuch für Kultur und Geschichte 12 (2005), S. 31-48.
[20] "die wichtigsten Anstalten der evangelischen Kirche [...] vereinigt": Das Erfurter Augustinerkloster zwischen Säkularisation und Zweitem Weltkrieg. In: Lothar Schmelz/Michael Ludscheidt (Hgg.): Luthers Erfurter Kloster. Das Augustinerkloster im Spannungsfeld von monastischer Tradition und protestantischem Geist. Erfurt 2005, S. 75-95.
[21] Gedächtnisstiftende Geselligkeit. Zum Schäfergespräch in Georg Neumarks Ehren=Krohne von 1675. In: Andrea Heinz/Jutta Heinz/Nikolas Immer (Hgg.): Ungesellige Geselligkeit. Festschrift für Klaus Manger. Heidelberg 2005, S. 19-44 (Ereignis Weimar-Jena. Kultur um 1800. Ästhetische Forschungen Bd. 12).
[22] Des Falkschen Instituts "Tochter zu Erfurt". Karl Christian Wilhelm Reinthaler und die Anfänge des Martinsstifts. In: Falk-Jahrbuch 1 (2004/05), S. 77-89.
[23] "die ersten Anzeigen sind nicht immer die empfelendsten". Christian Friedrich Timmes Rezensionen in der Erfurtischen gelehrten Zeitung. In: Wezel-Jahrbuch 8 (2005), S. 77-107.
[24] Aufklärung in Erfurt - 'Erfurter Aufklärung'? In: Michael Ludscheidt (Hg.): Aufklärung in der Dalbergzeit. Literatur, Medien und Diskurse in Erfurt im späten 18. Jahrhundert. Erfurt 2006, S. 9-19 (Schriften der Bibliothek des Evangelischen Ministeriums Bd. 1).
[25] Eine durch "Witz, Laune und Satyre sich auszeichnende Zeitschrift". Christian Friedrich Timmes Wochenschrift Der Luftbaumeister. In: Michael Ludscheidt (Hg.): Aufklärung in der Dalbergzeit. Literatur, Medien und Diskurse in Erfurt im späten 18. Jahrhundert. Erfurt 2006, S. 131-157 (Schriften der Bibliothek des Evangelischen Ministeriums, Bd. 1).
[26] Zum Verhältnis von Pfarre St. Nikolai, Deutschordenshaus und Augustiner-Eremiten-Kloster in Erfurt bis zum Ausgang des Mittelalters. In: Lothar Schmelz/Thomas A. Seidel (Hgg.): Die heilige Elisabeth in Erfurt. Eine historische und sakralkünstlerische Spurensuche. Erfurt 2007, S. 53-63 (Beiträge zur Thüringischen Kirchengeschichte, N. F. Bd. 3).
[27] "der Geburth nach ein Erffurther". Kaspar Stieler (1632-1707) - Gelehrter und Dichter der Barockzeit. In: Mitteilungen des Vereins für die Geschichte und Altertumskunde von Erfurt 68 [N. F. 15] (2007), S. 45-72.
[28] Eine kleine "Lanzenbrecherei". Konturen einer Kontroverse zwischen Chodowiecki und Timme. In: Wezel-Jahrbuch 9 (2006), S. 111-146.
[29] "dem Grunde in teutscher Sprache nachgedacht". Zum literarischen Werk des Erfurter Dichters und Sprachgelehrten Kaspar Stieler. In: Palmbaum. Literarisches Journal aus Thüringen 2/2007, S. 74-84.
[30] Numismatica im Bestand der Bibliothek des Evangelischen Ministeriums Erfurt. In: Erfurter Münzblätter XIV/XV (2008), S. 13-27.
[31] "ihm nachleben". Zum Verhältnis von Falk und Reinthaler. In: Falk-Jahrbuch 2 (2008), S. 73-76.
[32] Poesie, Rhetorik, Philologie. Kaspar Stielers Beitrag zur "Spracharbeit" im 17. Jahrhundert. In: Mitteldeutsches Jahrbuch für Kultur und Geschichte 16 (2009), S. 47-56.
[33] Überlieferung und Erforschung der Erfurter hebräischen Handschriften zwischen 1349 und 1880. In: Erfurter hebräische Handschriften. Hg. von der Landeshauptstadt Erfurt. Jena/Quedlinburg 2010, S. 25-45.
[34] Kaspar Stielers Gelegenheitslyrik. In: Michael Ludscheidt (Hg.): Kaspar Stieler (1632-1707). Studien zum literarischen Werk des "Spaten". Bucha bei Jena 2010, S. 149-178 (Palmbaum Texte. Kulturgeschichte, 23).
[35] "Sein Lebens=Wandel war from, ehrlich und aufrichtig". Ein biographisch-werkgeschichtliches Porträt Nicolaus Stengers. In: Michael Ludscheidt (Hg.): Nicolaus Stenger (1609-1680). Beiträge zu Leben, Werk und Wirken. Erfurt 2011, S. 9-40 (Schriften der Bibliothek des Evangelischen Ministeriums Erfurt, 2).
[36] Nicolaus Stengers Epicedium auf Georg Ludwig Graf zu Löwenstein. In: Michael Ludscheidt (Hg.): Nicolaus Stenger (1609-1680). Beiträge zu Leben, Werk und Wirken. Erfurt 2011, S. 101-120 (Schriften der Bibliothek des Evangelischen Ministeriums Erfurt, 2).
[37] Paul Flemings Revaler Gelegenheitssonette. In: Mari Tarvas (Hg.): Paul Fleming und das literarische Feld der Stadt Tallinn in der Frühen Neuzeit. Zum Sprach-, Literatur- und Kulturkontakt einer Region. Würzburg 2011, S. 27-44.
[38] "so will ich sämmtliche Bücher dem Martins=Stift vermachen". Auf den Spuren der Bibliothek von Nikolaus Christian Heinrich Dornheim. In: Arbeitsgemeinschaft für mitteldeutsche Familienforschung (Hg.): Beiträge zur Familiengeschichte. Herrn Superintendenten i. R. Martin Bauer zum 85sten Geburtstag gewidmet. Leipzig 2011, S. 76-95.
[39] Literarisches Leben am Erfurter Ratsgymnasium in der Frühen Neuzeit. In: Michael Friese/Karl Heinemeyer/Michael Ludscheidt (Hgg.): 450 Jahre Ratsgymnasium Erfurt 1561-2011. Leipzig 2011, S. 93-139.
[40] Auf dem Weg zur Universitätsdisziplin? Kaspar Stielers Sprachgelehrsamkeit und die ‚Deutsche Philologie' im 17. Jahrhundert. In: Jahrbuch für Internationale Germanistik 44 (2012) 1, S. 67-102.
[41] Vom "Ruhm der Poesie". Paul Flemings Kasualgedichte an Hartmann Gramann. In: Mari Tarvas (Hg.): Von Kotzebue bis Fleming. Sprach-, Literatur- und Kulturkontakt im Baltikum. Würzburg 2012, S. 159-181.
[42] Poetische Bußpredigten. Zu Helmut Schoepkes geistlicher Lyrik. In: Informationen aus dem Ralf Schuster Verlag Heft 7 (2013), S. 7-44.
[43] Ein "Künstler der Teutschen Sprache". Georg Neumark (1621-1681). In: "Perlen der Zufriedenheit". Der Dichtergarten in Wandersleben und die Thüringer Barockliteratur. Hg. von Detlef Ignasiak. Bucha bei Jena 2013, S. 47-69 (Palmbaum Texte. Kulturgeschichte, 33).
[44] Um die "Cultivierung unserer Mutter Sprache" wohlverdient. Kaspar Stieler (1632-1707). In: "Perlen der Zufriedenheit". Der Dichtergarten in Wandersleben und die Thüringer Barockliteratur. Hg. von Detlef Ignasiak. Bucha bei Jena 2013, S. 71-91 (Palmbaum Texte. Kulturgeschichte, 33).
[45] "Sein Leben mein Ersterben sterbet". Jacob Hieronymus Lochners Weihnacht-Gedicht der Hoch=Heiligen Christ=Geburt zu Ehren verabfasset. In: Das Motiv der Weihnacht. Untersuchungen zur religiösen Dichtung aus dem Umfeld des Pegnesischen Blumenordens im 17. Jahrhundert. Hgg. von Matthias Clemens Hänselmann u. Ralf Schuster. Passau 2013, S. 231-266.
[46] "Denn Verse fliessen nur aus Sorgenfreyen Sinnen". Zum Profil der deutschsprachigen Kasualdichtung in Erfurt zwischen 1640 und 1670. In: Michael Ludscheidt (Hg.): Musik - Geschichte - Erfurt. Gedenkschrift für Helga Brück. Erfurt 2014, S. 143-165 (Schriften der Bibliothek des Evangelischen Ministeriums Erfurt, 3).
[47] "Denn auch hier wohnen die Musen …". Literatur in Königsberg zwischen Reformation und Barock. In: Orte der Reformation: Königsberg und das Herzogtum Preußen. Hgg. von Andreas Lindner und Lorenz Grimoni. Leipzig 2014, S. 46-52.



E-Mail: ludscheidt(at)augustinerkloster.de

Lexikonbeiträge:

Band XXII (2003) Spalten 794-797 Lossius, Kaspar Friedrich (1753-1817)
Band XXIX (2008) Spalten 1164-1168 Reinthaler, Karl Christian Wilhelm (1794-1863)
Band XXXVI (2015) Spalten 1288-1298 Stenger, Nikolaus (1609-1680)