Biographisch-Bibliographisches
Kirchenlexikon
Nachschlagewerk mit aktuellen Nachträgen

Autorinnen und Autorenverzeichnis

Will, Michaela

Michaela Will, verheiratet, zwei Kinder. Diplompädagogin und Pastorin der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland (Nordkirche), Studium in Hamburg, Marburg, Sao Leopoldo und Recife (Brasilien), 1998 bis 2000 Pastorin der Kirchengemeinden St. Ansgar und St. Martin in Kiel, 2000 bis 2005 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Praktische Theologie des Fachbereiches Evangelische Theologie der Universität Hamburg und Pastorin im Ehrenamt an der Hauptkirche St. Katharinen, 2006 bis 2008 Pastorin der St. Martins-Kirchengemeinde Tellingstedt, seit 2008 beurlaubt für die Arbeit an ihrer Dissertation über das Verhältnis von Pfarramt und Rabbinat.

E-Mail: michaela.will(at)kirchenkreis-hhsh.de


Monographien

herausgegeben zusammen mit Wera Lange
Krieg und Frieden
Akademie Theologie, Band 1
Nordhausen 2016

 
herausgegeben zusammen mit Wera Lange
Heilige Schriften
Akademie Theologie, Band 2
Nordhausen 2016

 
Pfarramt und Rabbinat
Identitätskonstruktionen im Dialog
Nordhausen 2016

 
herausgegeben zusammen mit Hans-Christoph Goßmann
Rabbinat bei Franz Rosenzweig
Jerusalemer Texte, Band 17
Nordhausen 2017

 
herausgegeben zusammen mit Wera Lange
Reformation
Akademie Theologie, Band 3
Nordhausen 2017

 
herausgegeben zusammen mit Hans-Christoph Goßmann
"Siehe, wie gut und schön es ist, wenn Geschwister beieinander wohnen"
Festschrift für Wolfgang Seibert
Jerusalemer Texte, Band 18
Nordhausen 2017
 

herausgegeben zusammen mit Wera Lange
Demokratie und Religion
Akademie Theologie, Band 4
Nordhausen 2018

 

herausgegeben zusammen mit Hans-Christoph Goßmann und Halima Krausen
Dialog in Transdifferenz - Transdifferenz im Dialog
Festschrift für Ephraim Meir
Jerusalemer Texte, Band 23
Nordhausen 2019

 


Buchbeitrag

Hildegard von Bingen — Über die Bedeutung der Frau, Seite 929-958
In: Traugott Bautz, Bernd Jaspert (Hrsg.) 50 Jahre Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon
Ein Weg in die Zukunft
Herzberg 2018