Biographisch-Bibliographisches
Kirchenlexikon
Nachschlagewerk mit aktuellen Nachträgen

Autorinnen und Autorenverzeichnis

Ophälders, Markus

Prof. Dr. Markus Ophälders wurde in Poughkeepsie/NY (U.S.A.) als Sohn deutscher Eltern geboren. Er hat Philosophie, Psychologie und Germanistik in Berlin, Mailand und Bologna studiert, wo er mit einer Arbeit zur Ästhetik promoviert hat. Nachdem er zunächst an der Universität Mailand Ästhetik gelehrt hat, ist er seit 2011 Inhaber des Lehrstuhls für Ästhetik, Philosophie der Kunst und der Musik an der Universität Verona. Er ist Mitglied des Wissenschaftlichen Komitees zweier Fachzeitschriften für Ästhetik und Kunstphilosophie in italienischer Sprache sowie Redakteur der Studi Germanici und Direktor des Forschungszentrums Orfeo - Suono Immagine Scrittura an der Universität Verona. Er beschäftigt sich in der Hauptsache mit Themen, welche Kunst- und Geschichtsphilosophie sowie das Problem der Kultur und ihres Ursprungs unter den heutigen Bedingungen von Macht, Masse, Technik, Entfremdung und Verdinglichung verbinden, wobei die Schwerpunkte in der deutschen Philosophie, Literatur und Musik des 19. und 20. Jahrhunderts liegen, insbesondere in der deutschen Frühromantik und im deutschen Idealismus sowie, was das 20. Jahrhundert betrifft, in der Frankfurter Schule.

Veröffentlichungen:
- Auswege sind Umwege, Würzburg 2012
- Labirinti, Milano 2008
- Filosofia arte estetica, Milano 2008
- Romantische Ironie, Würzburg 2004
- Costruzione dell'esperienza. Saggio su Walter Benjamin, Bologna 2001
- Dialettica dell'ironia romantica, Bologna 2000

 



E-Mail: markus.ophalders[at]univr.it


Monographie

Konstruktion von Erfahrung
Versuch über Walter Benjamin
Band 40 der Schriftenreihe: libri nigri
Nordhausen 2016